Burgstallalmbahn NEU 

Bautagebuch zu deinem neuen Gipfelglück

Die neue 8er Sesselbahn Burgstallalm auf der Planai!

In der Wintersaison 2016/2017 konnte in unmittelbarer Nähe des
Planai-Gipfels nach einem bau-intensiven Sommer und Herbst die 
neue 8er Sesselbahn Burgstallalm in Betrieb genommen werden:

Mit modernster Technik zum Gipfelglück

  • Umweltschonender & weltweit einzigartiger „Direct Drive“ Direktantrieb aus dem Hause Leitner ropeways
  • Wetterschutz bei jeder Witterung
  • Sicherheit durch verriegelbaren Fußraster
  • Beförderungsleistung von 2.800 Personen pro Stunde


Ein herzliches DANKESCHÖN unserem tollen Bau-Team!

Vom ersten Abmontieren der Stützen, über das Seil spleissen bis hin zu den letzten Elektroinstallationen: Es war eine außergewöhnliche Zusammenarbeit unserer Planai Mitarbeiter, den regionalen Baufirmen und der Firma Leitner Ropeways. 

Alle vorherigen Baufortschritte im Detail >>​



Hier erfährst du mehr zu den technischen Details der neuen Bahn





Die Details: Das Hintergrund-Interview mit Prok. Karl Höflehner

  • Wer, wenn nicht er, weiß besser über die Technik am Berg Bescheid: Prokurist und technischer Leiter der Planai-Hochwurzen Bahnen GmbH. Karl Höflehner gibt Einblick in die Entstehung und Umsetzung der neuen Burgstallalmbahn. 
  • Mei Planai: Warum wird die Burgstallalmbahn erneuert?
  • Die derzeitige fixe Sesselbahn, welche 26 Jahre im Dienst war, entspricht in Bezug auf Komfort beim Ein- und Aussteigen sowie bei der Fahrgeschwindigkeit auf der Strecke nicht mehr den heutigen Anforderungen.
  • Mei Planai: Welche Vorteile hat die neue Bahn für die Gäste?
  • Bequemes Ein- und Aussteigen, eine schnellere Fahrt auf den Planai-Gipfel, komfortable Wetterschutzhauben und Sitzheizung und ganz wichtig: wesentlich geringere bis gar keine Wartezeit durch die höhere Förderleistung.
  • Mei Planai: Welche technischen Schmankerl hat die Bahn?
  • Fahrgeschwindigkeit bis zu 6m/sec - es gibt erst 2 Bahnen in Österreich mit einer derart hohen Geschwindigkeit. Und die kurze Fahrzeit ist sicher ein Vorteil für die Gäste. Mittelfußraster als Sicherheit für die Kinder, der Direktantrieb ohne Getriebe ist dazu noch leise und energiesparend, was für uns als „grünes Seilbahnunternehmen“ auch besonders wichtig ist.
  • Mei Planai: Gibt es auch Herausforderungen beim Bau dieser Bahn?
  • Nachdem es sich um eine Ersatzbahn handelt mit gleichen Standorten für die Stationen und eine relativ kurze Anlage sollte die Errichtung der neuen Anlage keine großen Probleme aufwerfen.
  • Ganz nach dem Motto: „Unverhofft kommt oft!“ sind bei einem Projekt dieser Größenordnung unbekannte Anforderungen und Aufgaben natürlich immer möglich z.B. extremes Wetter in der Bauphase.