Special-Olympics World Winter Games in Schladming - Planai & Hochwurzen

SPECIAL OLYMPICS 2017

Das war das sportliche Highlight im März 2017

 

Unter dem Motto „Heartbeat for the World“ fanden von 14. bis 25. März 2017 die 11. Special Olympics World Wintergames, die Weltwinterspiele für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, statt. Über 2.600 Athleten aus 105 Nationen, dazu 1.100 Trainer, 5.000 Familienmitglieder, 3.000 Volunteers und 600 Medienvertreter waren an den Austragungsstätten in Graz, Schladming und Ramsau anzutreffen. An insgesamt 8 Bewerbstagen wurden rund 1.000 Medaillen vergeben.

Summa summarum wurden dabei neun verschiedene Sportarten durchgeführt: Eisschnelllauf, Floor Hockey, Floorball, Stockschießen, Eiskunstlauf (Graz), Ski Alpin, Snowboard (Schladming), Ski Langlauf und Schneeschuhlauf (Ramsau).

Der Grundgedanke der Winterspiele war eine neue Kultur der Begegnung zu schaffen, die vor allem durch Offenheit, Herzlichkeit und einem Mit- statt Gegeneinander geprägt wurde.

Begeisterung, Engagement, Miteinander! Es war wirklich beeindruckend zu sehen, was die Special Olympics Winter Games 2017 bei Fans, Zuschauern und Sportlern auslösen konnten. Tagtäglich wohnten sowohl den Sportbewerben, als auch den Siegerehrungen tausende Menschen bei. Und tagtäglich wurden dadurch Volksfeststimmung, Gänsehaut-Feeling und Glücksmomente garantiert.

Jürgen Winter, der Präsident der SOWWG 2017 zieht folgendes Résumé: „Die Special Olympics World Winter Games 2017 waren Spiele der Superlative, bei denen Österreich zeigen konnte, wie herzlich Menschen und Kultur sind. Für die Zukunft gilt es diese Trägerrakete der Weltwinterspiele im Sinne der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu nutzen und damit einen weiteren Schritt in Richtung Veränderung der Gesellschaft zu gehen.“

 

Weitere Infos zu den vergangenen Special Olympics World Winter Games 2017 >>

 



Das war die Eröffnungsfeier der SOWWG 2017 im WM-Park Planai

Die fulminante Eröffnungsfeier am 18.März 2017 im WM-Park Planai mit viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, machte dem Event mit Herz alle Ehre! Zahlreiche Stars wie Helene Fischer, Jason Mraz oder Rose May Alaba verliehen der Show Glanz und konnten den Special Olympic Winter Games 2017 zusätzliche Aufmerksamkeit verschaffen. Doch im Mittelpunkt standen natürlich die Athleten aus 105 Ländern, die vor allem durch ihre große Begeisterung für den Sport die 15.000 Zuschauer im WM-Stadion berührten.





Das waren die Pre-Games 2016:

  • Datum: 10. bis 15. Jänner 2016
  • Austragungsorte: Graz, Schladming-Rohrmoos und Ramsau
  • 10. Jänner 18:00 Uhr: Eröffnungsfeier in Schladming 
    im WM-Park Planai mit Opus, Tagträumer und Rose May
  • 11. bis 14 Jänner: Sportliche Bewerbe
  • 14. Jänner: Schlussfeiern in Schladming und in Graz

Sportliche Bewerbe und Austragungsstätten:

  • Eiskunstlauf und Eisschnelllauf (Graz, Eishalle Liebenau)
  • Stockschießen (Graz, Helmut List Halle)
  • Floorball (Graz, Bluebox HIB Liebenau)
  • Ski Alpin und Snowboard (Schladming-Rohrmoos, Piste 32)
  • Ski Nordisch und Schneeschuhlauf (Ramsau, Stadion)

Teilnehmer:

Österreich: ca. 880 Sportler (plus 23 Unified-Partner) und 400 Trainer
Internationale Delegationen: ca. 150 Sportler und 70 Trainer aus 23 Ländern (Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Island, Japan, Jordanien, Katar, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn, USA, Usbekistan, Vereinigte Arabische Emirate)